tarifsuisse ag verklagt 70 Aargauer Pflegeinstitutionen

tarifsuisse ag verklagt 70 Aargauer Pflegeinstitutionen

Die tarifsuisse ag hat beim Versicherungsgericht des Kantons Aargau eine Rückforderungsklage gegen 70 Aargauer Pflegeinstitutionen eingereicht. Sie will für die Jahre 2015 bis 2017 die vergüteten Mittel und Gegenstände MiGeL-Kosten von den Pflegeheimen zurückfordern.

Teilen
Drucken

Obwohl allen Parteien klar sein sollte, dass Rückabwicklungen vor allem einen gewaltigen administrativen Aufwand mit sich bringen und auch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) als Aufsichtsbehörde den Krankenversicherern ausdrücklich empfohlen hat, die bereits geleisteten Zahlungen für die Jahre 2015 bis 2017 nicht zurückzufordern, beschreitet tarifsuisse ag den Rechtsweg. Die VAKA bedauert dies.

Weitere Publikationen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen