Pflegefinanzierung

Pflegefinanzierung

Der Regierungsrat hat beschlossen, die Pflegenormkosten per Januar 2020 zu erhöhen. Mit seinem Entschluss kommt er dem Urteil des Bundesgerichtes vom 20. Juli 2018 nach. Er schafft damit für alle Beteiligten Klarheit und stellt sicher, dass die Pflegeleistungen in den Pflegeinstitutionen angemessen entschädigt werden.

Teilen
Drucken

Endlich bundesrechtskonforme Finanzierung 

Die Kantone verfügten in der Vergangenheit über einen grossen Ermessensspielraum bei der Festlegung der Vergütung der Pflegeleistungen in den Pflegeinstitutionen. Dies führte zu einer kantonal sehr unterschiedlichen Finanzierung, wobei die Pflegenormkosten im Kanton Aargau zu den schweizweit tiefsten gehörten. Das Bundesgericht hat diesen Ermessensspielraum mit seinem Leiturteil 9C_446/2017 vom 20. Juli 2018 stark eingeschränkt und klare Leitlinien gesetzt, wie die Restfinanzierung gemäss Art. 25 Abs. 5 des Bundesgesetzes über die Krankenversicherung (KVG) durch die Kantone umzusetzen ist.

Die vaka begrüsst, dass der Regierungsrat das Urteil des Bundesgerichts umsetzt und eine Erhöhung der Pflegenormkosten auf 66.90 Franken per 1. Januar 2020 beschlossen hat. Bisher galt ein Ansatz von 64.50 Franken pro Pflegestunde.

Diese Entwicklung wird durch eine Veränderung auf Bundesebene relativiert: Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) hat entschieden, die Beiträge der Krankenversicherer an die Pflegeleistungen in den Pflegeheimen in der Schweiz ebenfalls per 1. Januar 2020 zu erhöhen, um 6.7 % auf 9.60 Franken pro Tag pro Pflegestufe. Diese Anpassung führt nun auch zu höheren Beiträgen bei den Bewohnerinnen und Bewohnern, entlastet aber die Gemeinden.

Wer bezahlt wie viel an die Pflegeleistungen im Aargau?

Das sind die Beiträge fürs Jahr 2020 

  • der Krankenversicherer, 
  • der Bewohnerinnen und Bewohner sowie 
  • der Gemeinden

an die Pflegeheime im Kanton Aargau in Franken pro Tag:

Beiträge der Krankenversicherer, der Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Gemeinden an die Pflegeleistungen in den Pflegeheimen im Kanton Aargau

Nach wie vor erbringen die Pflegeheime im Kanton Aargau ihre Leistungen aber zu vergleichsweise tiefen Kosten. Dies bestätigen die neusten Zahlen der sozialmedizinischen Statistik, die im Dezember 2019 durch das Bundesamt für Statistik veröffentlicht wurden: Erfahren Sie mehr dazu

Publikationen

Keine Einträge vorhanden

Weitere Themen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen